Beitragsbild

JUJITSU

JUJITSU ist die Sammelbezeichnung für die verschiedenen Methoden des vorwiegend waffenlosen Kämpfens. TAKEDA RYU JUJITSU beruht auf den TAKEDA – Aiki- Kampftechniken, ist daher im Wesentlichen auch ein System von Wurf-, Hebel- und Schlagtechniken, welches aber den Waffengebrauch mit einschließt, wann immer die Situation es erfordert. Darüber hinaus gibt es hier noch Würge- und Fesselungstechniken.

Hier geht man zunächst davon aus, dass man den Kampf entweder unbewaffnet beginnt, den Gegner gegebenenfalls die Waffe entreißt, um diese zum eigenen Vorteil zu nutzen, oder man integriert JUJITSU-Techniken in den Waffenkampf.

Dies sind traditionelle Anwendungsbereiche.

Da TAKEDA RYU JUJITSU andererseits zu allen Zeiten den jeweiligen Erfordernissen angepasst wurde, ist es auch heute noch die Kampfmethode für Angriff und (Selbst-)Verteidigung, die alle Aspekte des Kämpfens gegen einen oder mehrere bewaffnete oder unbewaffnete Gegner berücksichtigt.